Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Fassade

erstellt von Éric Dumonpierre zuletzt verändert: 04.06.2012 16:25

Die äussere Hülle des Hauses ist den extremen Zuständen der Natur ausgesetzt. Frost, Regen, Hitze, Wind, Luftfeuchtigkeitsveränderungen durch Tag und Nacht - durch all das wird eine Fassade beansprucht. Wenn die Innentemperatur des Hauses bspw. 12 Grad Celsius beträgt und im Aussenbereich 0 Grad herrscht, wandert die Wärmeenergie in Richtung Kälte. Im Sommer dagegen sind die Temperaturunterschiede umgekehrt. Der Wärmedurchgang wird anhand des U-Wertes definiert.